Demo: Genozid 1915 – Initiative Deutschland und Gegendemo


Tausende bei Berliner Gedenkmarsch zu Armenien-Völkermord

Die Debatte um die Massaker an Armeniern im Jahr 1915 hat am Wochenende tausende Menschen auf die Straßen gebracht: Zum 100. Jahrestag des Völkermordes schlossen sich in Berlin Demonstranten einem Gedenkmarsch an. Die Türkische Gemeinde veranstaltete zur gleichen Zeit eine Gegendemo.

In Berlin hat am Samstagnachmittag die armenische Gemeinde an den 100. Jahrestag des Völkermordes der Türken an den Armeniern erinnert. Derweil hat die Völkermord-Äußerung von Bundespräsident Gauck eine diplomatische Krise mit der Türkei ausgelöst.

Mehrere tausend Mitglieder der armenischen Gemeinde Berlins versammelten sich am Nachmittag am Bundeskanzleramt. Von dort aus zogen sie durch die Innenstadt Berlins, um dem 100. Jahrestag des Völkermordes der Türkei an den Armeniern zu Gedenken. Außerdem protestierten sie dafür, dass die Türkei das Massaker als „Genozid“ anerkennt. Schätzungsweise 1,5 Millionen Armenier wurden damals von den osmanischen Türken getötet.

Fast genausoviele Menschen versammelten sich bei einer weiteren Demo, die von der Türkischen Gemeinde angemeldet worden war. Die etwa 3.000 Demonstranten forderten ein Ende der Beschuldigung des „Völkermordes“ und wandten sich gegen die Einschätzung des Bundespräsidenten Joachim Gauck. Dieser hatte am Donnerstag im Berliner Dom eine Rede gehalten, die das Vorgehen der osmanischen Reichsregierung gegen die Armenier im April 1915 klar als Völkermord bezeichnete. Die Türkei lehnt die Verwendung des Begriffs im Zusammenhang mit den Deportationen der Armenier von 1915 bis 1917 strikt ab.

Quellen:
rbb online, Berliner Zeitung

ALLE FOTOS IN HOHER AUFLÖSUNG GIBT ES HIER AUF FLICKR!

© Sozialfotografie [►] StR, Mail: sozialfotografie [ät] gmx [Punkt] de

Die Bilder sind in druckbarer Qualität und Original vorhanden.

Rechtlicher Hinweis:

Copyright:
Denken Sie bitte daran, alle hier abrufbaren Medien sind durch das Urheberrecht (§ 2 Abs. 2 UrhG) geschützt und sind Eigentum des Urhebers.

Nutzungsrecht:
Wenn Sie ein Foto für gewerbliche Zwecke verwenden möchten, kontaktieren Sie mich bitte per E-Mail.
Denken Sie bitte daran, dass auch wenn Ihnen ein Nutzungsrecht gewährt wurde, dass die Werke Eigentum des Urhebers bleiben. Eine Weitergabe bzw. Übertragung des überlassenen Materials an Dritte, ist ohne schriftliche Genehmigung des Urhebers nicht gestattet!
Alle Verstöße werden geahndet und rechtlich verfolgt!

Vielen Dank!
Stand: April 2015

Advertisements

One thought on “Demo: Genozid 1915 – Initiative Deutschland und Gegendemo

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s