Ein Wunschbaum im Volkspark Friedrichshain


Menschen können ihre sehnlichsten Wünsche aufschreiben, auf die Äste hängen – und hoffen, dass sie in Erfüllung gehen.

Seit Sommer 2013 gibt es im Volkspark Friedrichshain einen Wunschbaum, der durch Julie Marchewka ins Leben gerufen wurde.
Nach gut zwei Jahren sind momentan nicht sehr viele Wünsche vorzufinden, viel mehr sind es die Fäden, die einst zur Befestigung dienten. Daher auch nur diese Bildauswahl von mir, ich bin mir aber sicher, nicht das letzte Mal dort gewesen zu sein!Wie der Baum zu Beginn des Projektes aussah, kann man sehr gut hier auf Julies Blog ansehen!

Hintergrund/Wunschbaum:
Wunschbäume gibt es in zahlreichen Kulturen. In anderen Ländern (wie Indien, Japan, China und Türkei) aber sind sie Bestandteile alter Tradition, werden also von vielen Menschen regelmäßig und nicht nur im Rahmen zeitlich begrenzter Aktionen aufgesucht.
In Indien und Japan finden sich Wunschbäume so auch auf dem Boden von Tempelanlagen, sind also Element eines spirituell geprägten Alltagslebens. Der eigentliche Ursprung der Wunschbaum-Symbolik liegt wohl in der hinduistischen Mythologie, welche ihn als magischen Baum darstellt, mit Ästen, die weit in den Himmel greifen und dessen Wurzeln die ganze Welt umfassen. Er ist damit ein Vermittler zwischen Himmel und Erde, die Projektion einer natürlichen Verbindung zwischen der Einzelseele und ihrem göttlichen Ursprung. Der Wunschbaum erinnert an diese Verbindung und erleichtert damit das Wünschen.
Quellenauszug: Wunschbaum

ALLE FOTOS GIBT ES HIER AUF FLICKR!

©© Sozialfotografie [►] StR, Mail: sozialfotografie@gmx.de

Die Bilder sind in druckbarer Qualität und Original vorhanden.

Rechtlicher Hinweis:

Copyright:
Denken Sie bitte daran, alle hier abrufbaren Medien sind durch das Urheberrecht (§ 2 Abs. 2 UrhG) geschützt und sind Eigentum des Urhebers. Sie dürfen ohne Genehmigung des Urhebers weder kopiert, genutzt oder veröffentlicht werden.

Nutzungsrecht:
Wenn Sie ein Foto verwenden möchten, kontaktieren Sie mich bitte per E-Mail.
Denken Sie bitte daran, dass auch wenn Ihnen ein Nutzungsrecht gewährt wurde, dass die Werke Eigentum des Urhebers bleiben. Eine Weitergabe bzw. Übertragung des überlassenen Materials an Dritte, ist ohne schriftliche Genehmigung des Urhebers nicht gestattet!
Alle Verstöße werden geahndet und rechtlich verfolgt!

Vielen Dank!
Stand: Mai 2015

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s