Marsch für das Leben – What the Fuck? Berlin & Blockaden


„Marsch für das Leben – What the Fuck!“, Blockaden & Proteste“
Fundamentalistisch-christlicher „Marsch für das Leben“ stundenlang blockiert

Anhänger der „Neuen Rechten“ marschieren alljährlich neben fanatisierten, christlichen Splittergruppen gegen Abtreibungen, Sterbehilfe und PID. Beobachter werfen den im Verband organisierten Gruppen ein nationalistisches, völkisches und antifeministisches Weltbild vor. Dazu AfD-PolitikerInnen und Grußworte von CDU/CSU-SpitzenpolitikerInnen, die den „Marsch“ in die Mitte salonfähig machen.
Die Gruppen Marsch für das Leben? What the Fuck und Bündnis für sexuelle Selbstbestimmung stellten sich ihnen entgegen.

Begleitet von massiven Gegenprotesten haben am 19. September 2015 ‪‬ca. 3.000 bis 5.000 Abtreibungsgegner aus dem gesamten Bundesgebiet einen Schweigemarsch durch Berlins Innenstadt abgehalten. Dazu sind weiterhin Menschen aus ganz Europa angereist.
Wie in den vergangenen Jahren wurde die Veranstaltung vom Bundesverband Lebensrecht (BVL) organisiert, zu dem sich zahlreiche christliche und andere konservative Organisationen zusammengeschlossen haben.
BVL-Vorsitzende Martin Lohmann führte den Zug gemeinsam mit der EU-Parlamentsabgeordneten für die AfD, Beatrix von Storch, an. Weitere Unterstützer waren nach Angaben der Veranstalter auch der Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Volker Kauder, und der Brandenburger CDU-Chef Ingo Senftleben.

Die Abtreibungsgegner trugen bei ihrem Schweigemarsch weiße Holzkreuze und Schilder wie: „Nein zu Euthanasie und Abtreibung“, „Stoppt Baby-Selektion“, „Ungeborene sind keine Rohstoffe“ oder „Nie wieder unwertes Leben“.
Die Kreuze sollen die Zahl der Kinder symbolisieren, die jeden Tag in Deutschland abgetrieben würden.

Auf ihrem Weg zum Lustgarten wurde der Schweigemarsch rund zwei Stunden durch mehrfache Blockaden von Gegendemonstranten gestoppt. Diese kritisieren die frauenfeindlichen und homophoben Aussagen der Fundamentalisten.

„Wo wart ihr in Heidenau?“ riefen die Demonstranten.
Bei den Räumungen der Blockaden kam es zu teils heftigen Auseinandersetzungen zwischen der Polizei und den Gegendemonstranten.
Die Polizei ging mit massiven Einsatz von körperlicher Gewalt gegen die Blockierer vor. Bei den Auseinandersetzungen wurden zahlreiche Personen auf beiden Seiten verletzt, mindestens 28 Gegendemonstranten vorläufig festgenommen.
Die Polizei war mit ca. 900 bis 1.000 Einsatzkräften vor Ort.

Die Teilnehmer der „Marsch für das Leben“ Demo – zogen nach der Auflösung der Blockaden im Regen bis zu ihrem Abschlussort am Lustgarten – begleitet von den „Mittelalter, Mittelalter“-Rufen der Gegendemonstranten. Ein Gottesdienst im Dom wurde auch diesmal nicht ermöglicht.
Zeitweise brachten Gegendemonstranten Banner an der Kuppel des Domes an.“

Der Bundestagsabgeordnete Volker Beck (Grüne) hatte den Marsch für das Leben wie in den vergangenen Jahren scharf verurteilt. „Thematisch geht es vielen längst nicht mehr nur um Schwangerschaftsabbrüche, sondern generell um die Ablehnung von Geschlechtergerechtigkeit, von Homosexuellen und Sexualaufklärung“, schrieb er in seinem kritischen Grußwort an die Veranstalter. Dies, so Beck, sei „Antifeminismus und Homophobie, verpackt unter dem Deckmäntelchen der traditionellen Familie'“, die scheinbar geschützt werden müsse.

Drei Videos von Filmern: „Marsch für das Leben“:

ALLE FOTOS GIBT ES AUCH HIER AUF FLICKR!

© Sozialfotografie [►] StR, Mail: sozialfotografie@gmx.de

Die Bilder sind in druckbarer Qualität und Original vorhanden.

Rechtlicher Hinweis:

Copyright:
Denken Sie bitte daran, alle hier abrufbaren Medien sind durch das Urheberrecht (§ 2 Abs. 2 UrhG) geschützt und sind Eigentum des Urhebers. Sie dürfen ohne Genehmigung des Urhebers weder kopiert, genutzt oder veröffentlicht werden.

Nutzungsrecht:
Wenn Sie ein Foto verwenden möchten, kontaktieren Sie mich bitte per E-Mail.
Denken Sie bitte daran, dass auch wenn Ihnen ein Nutzungsrecht gewährt wurde, dass die Werke Eigentum des Urhebers bleiben. Eine Weitergabe bzw. Übertragung des überlassenen Materials an Dritte, ist ohne schriftliche Genehmigung des Urhebers nicht gestattet!
Alle Verstöße werden geahndet und rechtlich verfolgt!

Vielen Dank!
Stand: September 2015

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s