Nicht in unserem Namen – Juden gegen Rassismus

Kundgebung nahe der jüdischen Synagoge // Kritik bei/nach der Veranstaltung

Unter dem Motto: „Nicht in unserem Namen – Juden gegen Rassismus“ demonstrierten gestern Abend etwa 70 Menschen vor der Synagoge in der Oranienburger Straße gegen die Äußerungen des Präsidenten des Zentralrats der Juden, Josef Schuster, der Obergrenzen für Flüchtlinge gefordert hatte. Continue reading „Nicht in unserem Namen – Juden gegen Rassismus“

Advertisements

Besetzung und Räumung Unigebäude in Charlottenburg

Leerstehende Spekulationsimmobilie in Berlin Charlottenburg von Flüchtlingsaktivisten besetzt, um soziales Zentrum für Flüchtlinge zu schaffen. Polizei räumt und geht brutal gegen Demonstranten vor

Aktivisten besetzten das Haus, stiegen auf das Dach, hängten Transparente an die Außenfassade. Ihr Ziel: In dem früheren Institut ein soziales Zentrum mit Notunterkunft für Flüchtlinge einzurichten. Es dauerte Stunden, bis Bereitschaftspolizisten vor Ort waren. »Das war nicht vorherzusehen«, sagte der Einsatzleiter zu jW. »Wir wurden völlig überrascht.« Am Nachmittag stürmten schließlich Beamte einer Hundertschaft das Haus. Continue reading „Besetzung und Räumung Unigebäude in Charlottenburg“

Katastrophale Zustände und Zynismus in Erstaufnahmestelle LaGeSo

Flüchtlingskrise in Erstaufnahmestelle LaGeSo in Berlin

Seit Tagen warten mehrere hundert Flüchtlinge vor dem LaGeSo bei Hitze von über 35 Grad vor der Erstaufnahmestelle am Landesamt für Gesundheit und Soziales (LaGeSo) im Berliner Ortsteil Moabit.
Wie viele es genau sind, ist nicht klar. Eine Sprecherin der Stadt sagte, allein am Donnerstag, 6. August 2015 hätten 1.900 Flüchtlinge bei der Behörde vorgesprochen. Continue reading „Katastrophale Zustände und Zynismus in Erstaufnahmestelle LaGeSo“

Stille Schreie – Trauer und Wut! – das Sterben im Mittelmeer beenden!

Im Anschluss an die Refugee-Schulstreik-Demo fand am 24. April 2015 vor der Vertretung der Europäischen Kommission die Protest-Mahnwache: „Stille Schreie“, „Wut und Trauer – das Sterben im Mittelmeer beenden“, statt.
Später wurden die Kerzen, Blumen, Schilder, Mitteilungen und Papierboote in der Spree auf die Reise geschickt, die zuvor vor der Vertretung der Europäischen Kommission nicht stehen bleiben durften. Continue reading „Stille Schreie – Trauer und Wut! – das Sterben im Mittelmeer beenden!“

Fest der Vielfalt als Antwort auf die Pegida-Aufmärsche

Junge Initiative hatte zum Fest vor dem Brandenburger Tor eingeladen – Berliner feiern für mehr Vielfalt und Weltoffenheit

Als Reaktion auf die islamkritische Pegida-Bewegung ist am Sonntag in Berlin ein „Fest der Vielfalt“ gefeiert worden. Zu der Veranstaltung am Brandenburger Tor kamen nach Angaben der Organisatoren mehrere hundert Gäste. Der Veranstalter wollte mit der Feier für mehr Weltoffenheit und Toleranz werben. Der Berliner Pegida-Ableger hat unterdessen angekündigt, am Montag erneut demonstrieren zu wollen. Continue reading „Fest der Vielfalt als Antwort auf die Pegida-Aufmärsche“

Weihnachten im Flüchtlingsheim Marzahn-Hellersdorf

Am 25. Dezember 2014 konnte durch Eigeninitiative von Frau Fischer eine Geschenkeübergabe durch den Weihnachtsmann im Flüchtlingsheim Berlin Marzahn-Hellersdorf statt finden.
Ca. 300 Geschenke wurden vorher liebevoll verpackt und an diesem Abend an die Kinder. Die Freude war groß!
Dank Carsten Fischer hatten viele Kinder so die Möglichkeit, dem Weihnachtsmann die Hand zu schütteln. Continue reading „Weihnachten im Flüchtlingsheim Marzahn-Hellersdorf“