Demo zum Internationalen Kampf- und Feiertag der Arbeitslosen

„Wir haben Zeit“ – Demo am Senefelder Platz

Der Kampf- und Feiertag der Arbeitslosen findet jährlich am 2. Mai statt und wird vor allem in Berlin über entsprechende Demonstrationen gefeiert. Mit Sprüchen wie „Arbeit: Geißel der Menschheit! Verflucht seist du bis ans Ende aller Tage!“, „Wir haben Zeit“, „Jobcenter aufessen“, „Mach kaputt was dich kaputt macht“, „Mein Freund ist Roboter“, „Wenn Arbeit schön wäre würden Kapitalisten arbeiten“und „Für eine Welt mit Geld und ohne Arbeit“ wird der Aktionstag bewusst einen Tag nach dem Tag der Arbeit am 1. Mai veranstaltet.

Demonstriert wird vor allem gegen den Zwang zur Lohnarbeit, gegen sinnentfremdete Arbeit und gegen sinnlose Produkte, welche die Menschen in die Konsumsucht und damit in die unterbezahlte Lohnarbeit treiben. Continue reading „Demo zum Internationalen Kampf- und Feiertag der Arbeitslosen“

Advertisements

Antikapitalistische Walpurgisnacht 2015: Organize! im Wedding

Rund 4.000 Menschen demonstrierten am Abend des 30. April 2015 in Berlin-Wedding gegen soziale Ausgrenzung, Gentrifizierung und alltäglichen Rassismus. Der Protest richtete sich zudem gegen die steigende Mieten, die zunehmende Anzahl von Zwangsräumungen sowie die Verdrängung der sozial schwachen Bevölkerung aus dem ehemaligen Arbeiterbezirk Wedding. Die Demonstranten machten den Berliner Senat für die desaströsen Situation auf dem Wohnungsmarkt und verliehen ihrer Forderungen nach mehr bezahlbaren Wohnraum lautstark zum Nachdruck. Continue reading „Antikapitalistische Walpurgisnacht 2015: Organize! im Wedding“

Mahnwachen Bild-Boykott vor dem Springer-Verlag

Querfront-Kundgebung vor dem Axel-Springer-Verlag / BildBoykott

Rund 100-150 Menschen nahmen am 11. April 2015 vor dem Hochhaus des Axel-Springer-Verlages in Berlin an der Kundgebung „Bildboykott“ teil.
Damit wollte man ein Zeichen setzen gegen rassistische, sozialchauvinistische, kriegshetzerische und unmenschliche – journalistische Berichterstattung. Continue reading „Mahnwachen Bild-Boykott vor dem Springer-Verlag“

Berliner Ostermarsch unter dem Motto „Die Waffen nieder

In Berlin gingen am Samstag unterschiedlichen Angaben zufolge etwa 1.000 bis 1.500 Menschen unter dem Motto »Die Waffen nieder« auf die Straße.
Es war eine seltsame Mischung. Kommunisten, Naturfreunde, Linke, Russen, Kurden, Ukrainer, Gewerkschafter und rechtsextreme Reichsbürger. Sie alle vereinigten sich beim traditionellen Ostermarsch für Frieden und Abrüstung. Continue reading „Berliner Ostermarsch unter dem Motto „Die Waffen nieder“

Solidarität mit Griechenland – Alexis Tsipras in Berlin

Griechenland ist nicht allein!
Anlässlich des Treffens des griechischen Ministerpräsidenten Alexis Tsipras mit Kanzlerin Angela Merkel haben sich am 23. März 2015 mehrere Demonstranten und ein Kuss-Flashmob vor dem Kanzleramt in Berlin für Solidarität mit Griechenland demonstriert und ein Ende der Austeritätspolitik gefordert. Continue reading „Solidarität mit Griechenland – Alexis Tsipras in Berlin“

Mietendemo – Kiezdemo gegen Verdrängung in Neukölln

An vielen Orten der Stadt artikuliert sich der Protest gegen steigende Mieten. Die Mietpreisbremse soll das Problem lösen helfen – eigentlich.
Räumungsklage? Modernisierung? Mieterhöhung? „Iss nicht“, lautete die simple Antwort der Initiatoren der Kiezdemo auf diese Bedenken. Zum Samstag, den 14. März 2015 rief das Bündnis „Wir bleiben alle“ Anwohner aus dem Kiez zwischen Landwehrkanal und Hermannplatz auf, gegen die fortschreitende Gentrifizierung in Neukölln zu protestieren.
„Wir wollen die Menschen in dieser Stadt ermutigen, sich selbst zu organisieren“, heißt es auf der Homepage der Veranstalter. „Nur wer (gegen Verdrängung) kämpft, kann auch gewinnen“. Continue reading „Mietendemo – Kiezdemo gegen Verdrängung in Neukölln“